Sie können auf die Bilder klicken, um mehr Informationen zu den jeweiligen Autoren zu erhalten!

    Die Gilde


    Monschein Christina

    Ich hab mit der Muse einen Deal,
    mal schickt sie mir ein Gedicht,
    dann wieder ein Lied.
    Sie hat mich auch dazu gebracht,
    dass ich die Dichtergilde gründet hab.

    Kratochwill Ernst

    Oft will in mir kein Gedanke keimen,
    ich kann nicht dichten und nicht reimen.
    Erst durch die Gilde Kraft kommt wieder Licht,
    die Wörter sprudeln und ich schreibe mein Gedicht.

    Teubl-Lafer Veronika

    Im Reim da drücke ich mich aus,
    ich schreib mein Innerstes hinaus;
    im poetisch Federstrich;
    erst wenn ich dichte, bin ich, ich...

    Thier Gerhard

    Offen, herzlich, breiter Horizont,
    selten bleibt etwas vom Reimen verschont.
    Leichtfüßig, federnd, wachrüttelnd, schwer
    dichte ich als kreativer Wortjongleur.

    Kleindl Griesbacher Martina

    Mein urzeitliches Hobby auszuüben tut gut,
    das ist die ererbte Jäger- und Sammlerwut.
    Briefmarken, Mineralien, Bücher, Gedichte, Gedanken und Wortfetzen -
    sehr unterschiedliche Dinger zählen zu meinen Schätzen.

    Neumeister Alois

    Eine neue Idee schießt mir in den Sinn,
    also setz ich mich schnell vor den Computer hin.
    Schreibe nieder, was ich fühle und was ich denk,
    mache es vielen Menschen zum Geschenk!

    Kamper Andrea

    I moch Musik ausm Herz und a Moderation,
    Lebendig und Gfühlvoll in professionelln Ton.
    Mol nochdenklich oda mit Humor des Gedicht,
    I moch steirische Hoamatdichtung de besticht!

    Jukel Werner

    Wenn einem so zum Dichten ist,
    dann soll man´s niederschreiben.
    Damit Gedanken erhalten bleiben,
    weil man sie sonst leicht vergißt.

    Markovic Ursula

    Ein Gedanke, der sich im Wort findet,
    sich mit deiner Stimme verbindet.
    Ein sanftes Berühren,
    lass dich von der Fantasie verführen.

    Siegl Hilda

    Es kommt nicht auf die Länge eines Gedichtes an,
    weil man oft mit kleinen Versen vieles sagen kann.
    So hab ich es seit meinem siebenundsiebzigsten Lebensjahr gemacht
    und mit Besinnlichkeiten und Heiterem auf eine große Anzahl gebracht.

    Kaufmann Christine

    Ich habe lange ein Ventil gesucht,
    für meine schlafraubende Gedankenflut.
    Was ich in meinem Herz - Kopf - Kino hab,
    hab ich als Gedichte zu Papier gebracht.

    Kotzbek Helmuth

    "Schöne Welt"
    Es gibt eigentlich keine heile Welt, aber dafür eine schöne Welt.
    Zerstöre sie nicht.

    Raggam Hilde

    Ich bin ein Wanderer
    durch Höhen und Tiefen.
    Ich laufe querfeldein
    zwischen Realität und Traum.

    Reiter Karl

    Für mich war stets das Schreiben leichter als reden, Punkt.

    Schaden Erni

    Mei Hobby is lustige Sprücherln zu verschiedenen Anlässen schreib´n,
    damit tua i mir ganz gern die Zeit vertreib´n.
    Oba a, wenn mir wos richtig guat gfollt oder ärgert und mocht mi zwieda,
    dös schreib i glei in Reimform nieda.

    Hummel Fritz

    So mancher lang studierter Herr,
    der sagt zu mir ich wär zu schwer,
    aber damit ich mir das lass sagen,
    brauch i wirklich keinen Studierten fragen!

    Kratzer Eva Maria

    Warum und wie ich dichte ist offenbar,
    vor allem im Dialekt sagt es sich prägnant und wunderbar.
    Was wann, wem und wo passiert -
    erzähl ich in Reinform nachdenklich, mit Humor, oder ungeniert!

    Kleindl Tobias

    Ich leide zum Glück am schweren Lesefieber,
    das spiegelt sich in meinen Gedanken wider.
    Gerne spiele ich meine Klarinette im Orchester,
    habe noch einen lieben Bruder und keine Schwester.

    Gangl Helmut

    zufriedenheit des morgens beim gebet
    staunend erkennen, dass die welt noch steht!
    nun freudvoll in den tag hinein
    des abends dem schöpfer dankbar sein.

    Praßl Johann

    Koa Land is so gmüatli
    und hot so viel Humor,
    als wia as Vulkanland,
    des kimmt ma so vor.

    Pauritsch Erika

    Ich verbinde das Leben mit der Kraft der Natur.
    In so mancher Tiefe,
    und doch ist von Humorlosigkeit keine Spur.

    Hacker Johanna

    Als ich noch ein Kind bin gewesen,
    hab ich gern Struwelpeter und Max und Moritz gelesen.
    Später dann - und das ist nicht gelogen,
    hab ich so manchen durch den Kakao gezogen.

    Reichmann Emil


    Hasenburger Simon


    Konrad Lisa


    Weber Philipp


    Konrad Anna