Pauritsch Erika

    Mein Name ist Erika Pauritsch und ich wurde 1965 in Kirchberg an der Raab geboren.
    Zum Schreiben bin ich in meiner Jugendzeit gekommen. Habe es jedoch nach der Geburt unserer 3 Kinder aufgegeben.
    Um so wichtiger wurde es für mich, nachdem sie von zu Hause weggingen.
    Heute ist Schreiben für mich ein wesentlicher Teil meines Lebens.

    Meine Geschichten haben immer mehr an Länge gewonnen.
    War mir zu trocken - so hab ich sie zu reimen begonnen. 
    Heute nenne ich meinen Stil „Freies Reimen“.
    So haben auch andere Gedankengänge angefangen zu keimen.
    Nebenbei werde ich auch noch Kuchenfee genannt.
    Die „Gildenbussis“ sind bei unseren Veranstaltungen wohlbekannt.
    Zudem interessieren mich auch die Zusammenhänge des Lebens,
    sodass ich heute weiß: es ist nichts vergebens.
    So viele Dinge wurden in meinem Gefühlsleben heiß,
    darum weiß ich heute, dass ich nichts weiß.

     

    Zeit

    Zeit, die ich mit meinem Innersten verbracht,
    Zeit, in der ich so manches Mal hab´ laut gelacht.
    Zeit, in der ich so manche Träne vergossen,
    Zeit, die ich immer hab´ genossen.
    Zeit, in der ich so viele Träume hab´ geträumt,
    Zeit, in der ich dachte, ich hätt´ alles versäumt.
    Zeit, in der ich mir eine Zukunft ausgemalt,
    Zeit, in der viel Vergangenes verhallt.
    Zeit, in der so mancher Gedanke hat Flügel bekommen,
    Zeit, die ich mir einfach genommen.
    Zeit, einfach nur ich selber zu sein,
    Zeit, mit mir Eins zu sein.
    Zeit, in der sich viel hat verändert,
    Zeit, in der keine Sekunde verschwendet.
    Zeit, die es wert ist zu leben,
    Zeit, selber dir Ruhe zu geben.

    Zeit, die sich einbringt in allem was ich tu´,
    Zeit, die spiegelt innere Ruh´.
    Zeit, die es gebraucht hat, um im Hier und Jetzt zu leben,
    Zeit, die es gebraucht hat, um auch anderen Freiraum zu geben.
    Es ist die Zeit, die ich hier auf Erden verbring´,
    ob ich lache, tanze, weine oder sing´.
    Es ist meine Zeit!