Gedicht für das 5jährige Jubiläum der Vulkanland Dichtergilde

     

    Wenn man durch die Runde schaut

    sieht man vieles was uns sehr vertraut.

    Meist ändert sich wenig nach einigen Jahren,

    zeitweilig aber wird man auch Negatives erfahren.

    Umso schöner ist es dann für uns alle

    wenn ein Jubiläum ansteht wie in unsrem Falle.

    5 Jahre sind genau betrachtet

    in vielen Fällen eine Zeit die man kaum achtet.

    Eine Eiche will ich hier als Beispiel nennen

    deren hohe Altersmöglichkeit wir alle kennen.

    Doch es gibt auch viele Lebewesen die werden kaum alt

    nach ein paar Tagen sind sie schon kalt.

    Was z.B. Eintagsfliegen dann wohl täten

    wenn sie 5 Jahre überdauert hätten.

    In dem Vergleich kommt das Verhältnis dann ins Spiel

    doch Verhältnisse führen selten zum Ziel.

    Denn sie werden mit vielerlei Maß gemessen

    die Unterschiede gar nicht oder selten lösen.

    Wir hier alle – ob wir schlank sind oder rund

    feiern heute 5 Jahre Vulkanland Dichterbund.

    So ein Anlass ist es aber auch wert zu erwähnen

    welche Aktivitäten wir hatten und auch unternehmen.

    Der Schwerpunkt liegt natürlich beim Lesen

    und viele Zuhörer sind schon dabei gewesen.

    Wir sind kein Göthe, sind kein Schiller

    wir sind sozusagen nur Worte Spieler,

    doch das Reimen, Worte drehen, Dinge deuten

    wird uns immer wieder Freud bereiten.

    Manches mal da läuft es gut beim Dichten

    doch oft möchte man beinah darauf verzichten.

    Es ist halt so wie überall im Leben

    die wahre Wortwahl wird sich nicht leicht ergeben.

    Noch etwas möchte ich hier betonen

    ich möchte unsere Chefin mit meinen Worten belohnen.

    Christina Monschein ist sehr agil

    und ihr Bestreben führt sie meist ans Ziel.

    Es ist nicht immer leicht alles unter einen Hut zu bekommen

    denn Interessenskonflikte behindern - genau genommen.

    Dass man dann auch sehr flexibel reagiert

    ist bemerkenswert wenn man darauf ausgerichtet arrangiert.

    Ein Sturz, ein falscher Tritt

    hat mich verändert ich kann nicht überall mehr mit.

    Doch heute ist mir das viel wert

    unser 5 jähriges Bestehen gehört geehrt.

    Als Gründungsmitglied ziehe ich den Hut

    danke schön Christina du machst die Sache gut.

    Zum Abschluss kommend möchte ich noch sagen

    ich wünsch mir Freude noch an vielen Tagen,

    mit euch und unserem Dichtergeist

    der viel versprechend in die Zukunft weist.